Plattdeutscher Kreis, Sande


Wei küert platt...So lautet das Motto des Plattdeutschen Kreises, Sande.

Unser "Platt" ist eine derbe, selbstbewußte Sprache, in der sich manches ausdrücken läßt, das man ins Hochdeutsche nicht übernehmen kann. Viele Menschen sind seit Jahren bestrebt, diese Sprache unserer Väter zu retten und damit ein Stück Heimat und wertvolles Kulturgut zu bewahren.
Die Liebe zu Heimat, die Pflege der plattdeutschen Mundart und das Interesse am Leben der Menschen aus früherer Zeit, wollen wir auch lebendig halten.

Wir treffen uns an jedem 3. Montag im Monat im Pfarrheim.
Schaut einmal vorbei bei uns - keik mol rin!

Unsere Aktivitäten:
Wir machen Suermus (Sauerkraut) im Herbst und im Winter verzehren wir es in froher Runde
Selbstgebackenes stellen wir nach alten Rezepten her
Mit unserer plattdeutschen Kapelle feiern wir Karneval
Sehenswürdigkeiten aus unserer Region besuchen wir
Lieder und Besinnliches bieten wir zur Weihnachtszeit und und und

Einige Weisheiten in unserer Mundart:

  • Höggen un friggen ist faken ummesüss
  • Man sall ne fätten Suu'n nich den Ees schmeärn
  • De Döüwel schitt immer up den gröstsen Haupen
  • Up'n Patt na'n Nower draf ken Graß wassen
  • Ne nigge Büxen moss däou di in de ollen verdeinen
  • Wat me sick inbrocket, mot me ok äoutliäpeln

Sie verstehen das nicht - kommt einfach bei uns vorbei!

Kontaktperson: Josef Hörsken, Tel.: 05254 5177

Wey witt dat Plattdöütske nich verkumen loten

Zur Startseite


©2000 Sande-Internet